Mittwoch, 07.12.2016
Willkommen auf der Seite vom Stamm Buchonia
15 Jahre Stamm Buchonia
Mittwoch, den 14. September 2016 um 23:09 Uhr
In diesem Jahr feiert unser Stamm sein 15-jähriges Bestehen.
Aus diesem Anlass werden wir am 01. Oktober ab 19 Uhr mit einer kleinen Feier am Minigolfplatz in Oberelsbach zusammen mit Freunden und Bekannten des Stammes gemütlich diesen Anlass feiern. Alle Pfadfinder mit Familien & Verwandten sowie Freunde der Pfadfinder sind herzlich eingeladen bei Lagerfeuer und Essen aus der Pfanne stimmige Lagerfeuermusik mit der Band "Gefühlsecht" zu erleben. Echt pfadfinderisch genießt sich das Essen aus dem mitgebrachten Haferl, Teller und Besteck am allerbesten.
Wir freuen uns, diesen Abend mit euch gemeinsam zu erleben und das ein oder andere bekannte Gesicht wiederzusehen und in vergangenen Zeiten zu schwelgen.


 
Bezirkslager 2016
Samstag, den 30. Januar 2016 um 12:45 Uhr

In diesem Sommer findet nach sieben Jahren wieder ein Bezirkslager unseres Bezirks Genesis Nord statt. Vom 30.07. bis zum 06.08.2016 werden wir mit unserem kompletten Stamm an diesem Lager in Rothmannsthal teilnehmen.
Die konkreten Planungen laufen derzeit noch auf Bezirksebene. In den nächsten Wochen sollen dann die ersten genauen Informationen zu Ablauf und Kosten an die Stämme weitergereicht werden. Diese werden dann hier bekannt gegeben. Außerdem werden dann in den Gruppenstunden die Informationen an die Kinder sowie die Eltern weiter gegeben.

 
Stamm Buchonia zurück vom Diözesanlager Funkenflug 2014
Dienstag, den 19. August 2014 um 18:44 Uhr

Nach einer Woche Zeltlager inmitten von 500 weiteren Pfadfindern aus der gesamten Diözese Würzburg ist der Pfadfinderstamm Buchonia am Sonntag wieder vom "Funkenflug 2014" zurückgekehrt. Auf dem Willy-Brandt Zeltplatz in Reinwarzhofen fanden sich vom 11. - 17.08. Pfadfinder und Leiter aller Altersstufen zusammen, um zum ersten mal seit 2003 wieder ein gemeinsames Diözesanzeltlager zu veranstalten. Nachdem bereits 4 Tage zuvor die Aufbauarbeiten begonnen hatten, reiste unser Stamm am Montagmorgen mit dem Zug an. Bei bewölktem Himmel und nur mäßigen Temperaturen wurden die noch fehlenden Schlaf- und Kochzelte aufgebaut und das Lager jeder Stufe eingerichet. Funkenflug 2014

So erlebten die Wölflinge eine erlebnisreiche Woche in "orange World", bei der sie ihren König mehrmals von unliebsamen Feinden beschützen mussten. Die Jungpfadfinder waren auf Blue Sea Island gestrandet und fanden sich in einzelnen Kraalen zusammen, die sich jeweils aus 2-3 Stämmen der gesamten Diözese zusammen setzten. Hier wurde gemeinsam auf Hochfeuerstellen gekocht und das Lagerprogramm mit Workshops, Spielenachmittagen und Lagerbauten gemeinsam in der Stufe gestaltet. Die Pfadfinderstufe trotzte den nicht gerade sommerlichen Temperaturen und ergänzte ihre Lagerbauten mit Koch- und Essensstellen um mehrere Swimmingpools aus Holzstämmen. Sogar eine Rutsche wurde extra angelegt, um den kühlen Wasserspaß nicht zu kurz kommen zu lassen. Die Roverstufe feierte sich, ganz Rovertypisch, die ganze Woche über einfach selbst und sorgte mit der ein oder anderen nächtlichen Farbattacke auf die Pfadfinderstufe für überraschte Gesichter. So waren die Pools der sonst so grünen Pfadfinderstufe plötzlich mit rover-rotem Wasser befüllt und ein Aussichtsturm schmückte ebenfalls über Nacht das Pfadfinderlager.

Am letzten Abend wurde von allen Stufen gemeinsam der bunte Abend gefeiert. Jede Stufe sorgte hierbei mit kurzen, unterhaltsamen Auftritten auf der Hauptbühne für Unterhaltung. Bewegende Worte fand einer der vielen internationalen Gäste des Lagers. Ein Pfadfinder aus Brasilien hat ganz allein die weite Reise nach Deutschland angetreten um sich auf dieses Abenteuer seines Lebens einzulassen. Weiterhin waren Gäste aus Frankreich und Algerien zu Gast auf dem Zeltlager. Nach diversen musikalischen Darbietungen klang der Abend vor dem Riesenlagerfeuer für alle Teilnehmer schließlich aus. Am Sonntag wurden die Zelte abgebaut, verladen und so ging es für unseren Stamm mit dem Zug wieder zurück nach Hause. Mit einem weinenden Auge, die neu gewonnenen Freunde nun verlassen zu müssen, aber auch mit einem lachenden, voller Freude auf zuhause, kam der gesamte Stamm am Sonntagabend in Bad Neustadt mit dem Zug an. Zahlreiche Eltern hatten sich am Bahnhof eingefunden um ihre Kinder endlich wieder in die Arme zu schließen und sich ihre unzähligen Erlebnisse berichten zu lassen.


 
2014 ereignisreich abgeschlossen
Samstag, den 24. Januar 2015 um 21:08 Uhr

Der Stamm Buchonia hat das Jahr 2014 mit einigen seiner traditionellen Aktionen zu Ende gebracht. Am ersten Adventwochenende stand wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt am Marktplatz in Oberelsbach an. Auch hier war unser Stamm wie schon seit Jahren in einer aufgestellten Jurte vertreten, um die zahlreichen Gästen mit Waffeln und Glühwein, sowie Kinderpunsch zu verköstigen. Auch an diesem Wochenende fand unser Verkaufsstand wieder regen Zulauf. So freuen wir uns darauf, auch im Jahr 2015 wieder mit unserem Stand am nächsten Weihnachtsmarkt vertreten zu sein.

Anfang Dezember war wieder der buchonische Nikolaus in den Haushalten der Marktgemeinde unterwegs und hat mitsam seinem Knecht Ruprecht den Kindern aus seinem goldenen Buch berichtet. Zunächst verängstigt ob der respekteinflößenden Gestalt des Heiligen Nikolaus, wurden dennoch am Ende eines jeden Besuchs alle Kinder mit reichlich Geschenken beschert.

Weiterhin fand im Dezember noch der von uns vorbereitete und organisierte Friedenslichtgottesdienst in Oberelsbach statt. Hierbei wurde wieder das Friedenslicht aus Betlehem über Würzburg nach Oberelsbach gebracht und dort an alle Besucher des Gottesdienstes verteilt. Über die positive Resonanz der Gottesdienstbesucher haben wir uns sehr gefreut und blicken vorraus auf den nächsten Friedenslichtgottesdienst im Dezember 2015.

 
Leiter des Stammes Buchonia mit Fluthelferorden ausgezeichnet
Montag, den 16. Juni 2014 um 12:21 Uhr

Im vergangenen Jahr hat sich der Stamm Buchonia im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des BDKJ an den Hilfsaktionen zum Hochwasser in Sachsen beteiligt. Hierzu sind 4 Leiter über das komplette Aktionswochenende nach Pirna gefahren, um dort einen vom Hochwasser stark getroffenen Sanitärbetrieb bei der Beseitigung der Flutschäden zu unterstützen. Hierbei wurde die komplette Einrichtung des Betriebs, von der kleinsten Schraube über Werkzeuge bis hin zu gesamten Räumlichkeiten vom zurückgebliebenen Schlamm befreit und gereinigt, Teile des Betriebs und des angrenzenden Wohnhauses komplett entkernt und tonnenweiße Schutt und Abfall beseitigt. Bilder hierzu sind in der Bildergalerie zu sehen.
Auch wenn die Auswirkungen dieser Katastrophe noch monatelang zu sehen waren, ist der Stamm Buchonia froh, einen kleinen Teil dazu beigetragen zu haben die Schäden zu beseitigen und die Menschen vor Ort bei den kräftezehrenden Arbeiten unterstützen zu können. So konnte im vergangen Monat die frohe Nachricht vernommen werden, dass nun alle Sanierungsarbeiten im Betrieb abgeschlossen sind und der normale Alltag wieder eingekehrt ist.
Aufgrund dieser Hilfsaktion unseres Stammes wurden diese 4 Leiter nun mit dem vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen gestifteten Sächsischen Fluthelfer-Orden ausgezeichnet. Zusammen mit einer vom Ministerpräsidenten unterzeichneten Verleihungsurkunde erhielten sie den Orden in Anerkennung ihrer Einsatzbereitschaft während des Juni-Hochwassers 2013.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3